Neue Märkte


Neue Märkte

Neue Märkte bezieht sich im Folgenden auf Länder. Neue Märkte können auch bestimmte Branchen (z.B. Pharma) oder Plattformen (eBusiness) darstellen. Neue Märkte liegen den besten Logistikdienstleistern im Blut, insofern ist das für die nichts Neues, sondern Tagesgeschäft, aber immer eine relevante Frage.

Sichtweisen der relevanten Gruppierungen aufzeigen. Was ist es wert?

Sicht der verladenden Industrie und des Handels:

Kaum ein Unternehmen überlebt ohne Auslandsgeschäft. Das zeigen die hohen Ex- und Importe aller entwickelten Länder. Wenn Unternehmen ausschliesslich im Inland tätig sind, dann meist nur weil andere (z.B. Grosshändler) den internationalen Teil des Geschäfts vorher erledigt haben (z.B. Import aus Fernost). Das Massengeschäft braucht Massenware aus den Ländern, die Massenware herstellen können (Elektronik aus Fernost, Textilien aus Afrika etc.). Nischen-Spezialisten haben ihre Heimatmärkte schnell erschlossen und müssen, um Innovationen zu finanzieren, auch im Ausland verkaufen (und dort auch beschaffen, z.B. von anderen Nischenspezialisten). Herstellende Unternehmen, die ressourcenorientierte Standorte betreiben (niedrige Lohnkosten, Vorhandensein ausgebildeten Personals, Nähe zu Rohstoffquelle, niedrige Energiekosten etc.) müssen sich dort ansiedeln, wo die entsprechenden Ressourcen vorhanden sind. Manchmal bestimmen auch die Kunden, wo produziert werden soll, etwa bei der Schienenfahrzeugherstellung. Steuerthemen und andere solche Vorteile gilt es natürlich auch nicht zu vergessen. Dies alles schafft neue Märkte für Partnerschaften aus Industrie / Handel und Logistikdienstleistern, die sich z.B. bei Messen kennen lernen können.

Sicht der Logistikdienstleister:

Logistikdienstleister haben entweder Tochtergesellschaften, Beteiligungen, Netzwerkpartner oder eigene Partner vor Ort in einem Auslandsmarkt (Empfangs- oder Versandland ihrer Kunden). Es ist also nicht zwingend notwendig, selbst vor Ort zu sein, aber etablierte Partnerschaften vor Ort sind unerlässlich, ebenso das Erfahrungs- und Prozesswissen sowie Wissen über Usancen, Gesetze / Vorschriften und Kultur vor Ort. Logistikdienstleister lernen sich international untereinander kennen, „probieren“ mal ein Geschäft und wenn’s klappt, machen sie wieder eins. Deswe-gen sind auch Messen für Logistikdienstleister untereinander so wichtig. Und ein zweischneidiges Schwert, denn die Konkurrenz ist vielleicht auch da...

Was ist das wert?

Attraktive Logistik-Märkte sind immer solche, bei denen entweder komplett neuer Umsatz generiert werden kann oder in denen die Margen weniger schnell schrumpfen als anderswo. Neue Märkte zu beobachten, vor Ort rasch Geschäft aufzubauen zu können sind elementarer Teil der Leistungsfaehigkeit von Logistikabteilungen in Industrie und Handel und des Überlebens von großen Logistikdienstleistern. Das gilt ebenso für (ortsgebundene) Logistik-Nischenspezialisten, die immer schauen müssen, wie sie ihre Kapazitäten bestmöglich auslasten. Neue Märkte bedeuten aber nicht nur Wachstumschancen, sondern auch Risikostreuung, wenn die Nachfrage sich in unterschiedlichen Märkten unterschiedlich entwickelt.

Damoklesschwert: mit zunehmender Digitalisierung und Automatisierung ist unklar, welcher Teil der industriellen Fertigung wo auf dem Planeten passiert. Damit verbunden sind auch die Warenströme, was Logistikdienstleister, Infrastruktur (inkl. Politik) und Umwelt betrifft. Es ist aber nicht davon auszugehen, dass sich allzu schnell alles ändert. Wie sich die Logistik allerdings positioniert (z.B. mit logistics manufacturing services), ist elementar für ihr Überleben.

Thematische Informationen

Megatrends

  • Treiber der Internationalisierung hin zu neuen Märkten sind klar die Liberalisierung des Welthandels und die Deregulierung des Transportwesens, die zu einem jahrzehntelangen Super-Boom bei Logistikdienstleistern geführt haben.
  • In Europa hat der Fall der Mauer das logistische Zentrum aus Benelux ostwärts in Richtung Nordbayern, Polen und Tschechien verlagert.
  • Auch heute spielt die Politik eine entscheidende Rolle, ob neue Märkte erschlossen werden können (z.B. Öffnung Iran, Sanktionen Russland), aber wegen des hohen Einflusses der Politik (sowie aufgrund der Faktoren vor Ort) ist die Unsicherheit in neuen Märkten ein ständiger Begleiter.
  • Logistikdienstleister sind die Wegbereiter und Unterstützer der Internationalisierung gerade von KMU, die sich auf die Leistungsfähigkeit der Partner verlassen, um so die Kosten für eigenen Kompetenzaufbau zu sparen.
  • Rückbesinnung auf alte Märkte: kleine und mittlere Industrie-Unternehmen fokussieren aktuell vermehrt wieder auf Wachstum in Europa und Nordamerika, entweder weil das Risiko anderswo zu hoch ist oder weil auch der globale Markt schon bearbeitet ist (!)
  • Ein neuer Trend scheint Unsicherheit in vermeintlich sicheren Ländern: die neue Regierung in den USA sowie der Brexit sind zwei Beispiele dafür. Beide sind eng mit Isolationismus und der Angst vor Wettbewerb aus dem Ausland verknüpft.

Klassifikation // Dilemmas

Neue Märkte betreffen alle Transportmodalitäten, insbesondere aber Seefracht und Luftfracht sowie internationale Landverkehre auf Straße und Schiene. Zentrales Element sind dabei immer Zoll und Steuer (und weitere Compliance-Themen), sodass auch Beratern und sonstigen Dienstleistern wie auch der IT eine besondere Rolle zukommen. Industrie und Handel suchen Erfahrungs-, Prozess- und Markt-wissen von Logistikdienstleistern und die Bereitschaft, einen neuen Markt gemein-sam zu erschließen. Dabei spielen auch neue Kriterien, wie der ökologische Fußabdruck eine immer größere Rolle.

Kernherausforderungen // Fragen, die auf der transport logistic diskutiert werden

  • Wie beobachte ich die neuen Märkte?
  • Wie finde ich heraus, ob sich ein Markt lohnt?
  • Wie trete ich in den Markt ein (mit Bestandskunden, mit neuen Kunden, mit Partnern, alleine und aus einem Hotelzimmer mit Telefon)?
  • Wie finanziere ich den Markteintritt (inkl. Währungs- und Zahlungsmanagement)?
  • Wie lerne ich vor Ort Partner, Kunden und Personal kennen?
  • Wie integriere ich die internationalen Usancen und Gesetzgebungen?
  • Wie führe / organisiere ich das internationale Geschäft (zentral / dezentral / profit-and loss-sharing)?
  • Wie messe ich den Erfolg / mache alle Prozesse international vergleichbar?
  • Wie setze ich das Wissen aus einem Markt erfolgreiche im anderen um?
  • Wie komme ich aus einem Markt mit einem blauen Auge wieder raus?

Weiterführende Links und Quellen / Fachstudien (öffentlich zugänglich)

Einordnung am 3-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit (people, planet, profits)

People: neue Märkte bringen Chancen für Sicherung der oder mehr Beschäftigung und das Risiko des Arbeitsplatzverlustes sowie Chancen und Risiken zur Verbesse-rung oder Verschlechterung von Arbeitsstandards und Wohlstand

Planet: Risiko der Verlagerung von Umweltproblemen in arme Länder und auf die Weltmeere

Profits: in Industrie, Handel und Logistik wird das Geld international vierdient

Zuordnung zu den Konferenzen

Im Konferenzprogramm finden Länderspecials unter anderem zu Polen, Iran, USA und Südliches Afrika statt.

 
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Eingang zur transport logistic

Willkommen zu Ihrem Messeerfolg!

Entdecken Sie Ihre einzigartigen Vorteile. Die weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management überzeugt die globale Branche.

Eingang zur transport logistic

Willkommen zu Ihrem Messeerfolg!

Entdecken Sie Ihre einzigartigen Vorteile. Die weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management überzeugt die globale Branche.

Willkommen zu Ihrem Messeerfolg!

Entdecken Sie Ihre einzigartigen Vorteile. Die weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management überzeugt die globale Branche.

365 Tage bestens informiert

365 Tage bestens informiert

Ob Messe-News, Branchenwissen oder Hintergrundinfos: Wir halten Sie immer auf dem Laufenden. Rund ums Jahr und auf allen Kanälen.

365 Tage bestens informiert

365 Tage bestens informiert

Ob Messe-News, Branchenwissen oder Hintergrundinfos: Wir halten Sie immer auf dem Laufenden. Rund ums Jahr und auf allen Kanälen.

365 Tage bestens informiert

Ob Messe-News, Branchenwissen oder Hintergrundinfos: Wir halten Sie immer auf dem Laufenden. Rund ums Jahr und auf allen Kanälen.

air cargo  Europe – Treffpunkt der Luftfahrtbranche

air cargo Europe

Positive Vorzeichen für 2017. Die air cargo Europe die weltweit größte Veranstaltung der Luftfrachtbranche mit eigener Konferenz, ist erstmals ausgebucht.

air cargo  Europe – Treffpunkt der Luftfahrtbranche

air cargo Europe

Positive Vorzeichen für 2017. Die air cargo Europe die weltweit größte Veranstaltung der Luftfrachtbranche mit eigener Konferenz, ist erstmals ausgebucht.

air cargo Europe

Positive Vorzeichen für 2017. Die air cargo Europe die weltweit größte Veranstaltung der Luftfrachtbranche mit eigener Konferenz, ist erstmals ausgebucht.